Selbstentfaltung

Tonglen - Mitgefühl durch Meditation - 18ME0301

Auf der Grundlage von Dankbarkeit und einer Vision von Verbundenheit

Zum wiederholten Mal unterrichtet der buddhistische Meditationslehrer Yesche Udo Regel die aus dem Tibetischen Buddhismus stammende Mitgefühls-Meditation „Tonglen“.

In diesem Kurs wird diese atem-basierte Meditations-Praxis auf der Grundlage von Betrachtungen über die Geisteshaltung der Dankbarkeit vorgestellt und angeleitet. Eine innere Wertschätzung der Ressourcen, aus denen wir selbst Zuwendung und Mitgefühl bezogen haben, gilt als die wesentliche Voraussetzung dafür, selber eine liebevolle, unterstützende und mitfühlende Haltung entfalten zu können.

Im Mittelpunkt des Kurses steht die Meditation des „Annehmens und Aussendens“ Tonglen, doch sie wird mit Motiven zur Entfaltung von mehr Dankbarkeit verstärkt. Daraus ergibt sich im Laufe der Sitzungen eine Vision von Verbundenheit, sowohl im familiären und biografischen Umfeld als auch mit dem größeren Ganzen, der Kultur, der Religion, der Ökologie des Planeten usw.

Einige TeilnehmerInnen früherer Tonglen-Kurse hatten sich diese Thematik gewünscht. Es sind aber auch neue KursteilnehmerInnen willkommen, die noch keine Kurse mit Yesche im Sobi besucht haben.

Im Grunde setzt der Kurs keine Meditationserfahrungen voraus, außer der Bereitschaft sich den Anleitungen und Übungen anzuvertrauen.

Yesche Udo Regel

Zeiten:          Fr 18-21h, Sa 10-18h, So 10-13h        |       16 Ustd

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 09.03.2018 18:00
Termin-Ende 11.03.2018 13:00
Einzelpreis 122,00 EUR
ermäßigter Preis 99,00 EUR
Ort Sozialpädagogisches Bildungswerk Münster