I. Anmeldung & Rücktrittsbedingungen

Für die Anmeldungen zur Fortbildung Systemischen Beratung und -Therapie sind schriftliche Anmeldungen und Bestätigungen unerlässlich. Sie erhalten nach der Anmeldung über die Website oder per Mail eine Anmeldebestätitung. Diese enthält die Anmeldekarte zur Fortbildung. Erst nach Erhalt der ausgefüllten Anmeldekarte ist die Anmeldung verbindlich.

Ein Rücktritt oder eine Stornierung muss schriftlich erfolgen (per E-Mail oder Post).
Ein Rücktritt ist bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich, in diesem Fall erhebt das Sobi eine Bearbeitungsgebühr von 25 €. Bei einem späteren Rücktritt ist eine Stornierungsgebühr von 300,-€ sowie eine Anmeldegebühr von 50 € fällig.
Erfolgt der Rücktritt nicht fristgerecht, steht es im Ermessen des Sobis, den/die Teilnehmer:in von der Verpflichtung zur Zahlung der vollen Stornierungskosten zu befreien, wenn eine Ersatzperson gestellt wird oder das Sobi Teilnehmer:innen von der Warteliste gewinnen kann.
Erfolgt ein Rücktritt nach dem Beginn der Weiterbildung stellen wir die Kursgebühr für die bereits stattgefundenen Weiterbildungsmodule in Rechnung. Zudem werden folgende zusätzliche Gebühren in Rechnung gestellt: 50,- € Anmeldegebühr sowie 300,- € Stornierungskosten.
Wir empfehlen den Abschluss einer Seminar-Rücktrittsversicherung.
Bildungsschecks können nur bei vollständiger Teilnahme abgerechnet werden.

II. Bis wann muss der Vorstellungsbogen beim Sobi eingereicht werden?

Möglichst direkt nachdem Sie von uns eine schriftliche Anmeldebestätigung erhalten haben, aber spätestens 3 Wochen vor Beginn des Kurses.

III. Wer ist für was zuständig und von daher Ansprechpartner:in?

Rebecca Zumbusch, Anmeldebüro:
info@sobi-muenster.de
Tel. 0251 – 51 11 77

Anmeldung, Bezahlungen, Quittungen und  Bescheinigungen.

Monielle van der Straten, Leitung Systemisches Institut:
vanderstraten@sobi-muenster.de
Tel: 0251 – 45 821

Alle Bescheinigungen und Zertifikate. Konzeption und zeitliche Planung, Sonderregelungen, Fragen zu einem möglichen Quereinstieg, Kontakte zu den Referent:innen.

Manon Rasche, pädagogische Mitarbeiterin:
rasche@sobi-muenster.de
Tel: 0251 48 449 779

Koordination der Nachholtermine, Fragen zur internen Moodle-Plattform.

Ingo Zimmermann, Lehrtherapeut:
zimmermann.i@freenet.de

Für alle inhaltlichen Fragen der Kurse in Münster, Rüthen-Kallenhardt und im Blended-Learning Modus.

Horst Balmer, Lehrtherapeut:
BalWeb3@t-online.de

Für alle inhaltlichen Fragen der Kurse in Göttingen.

IV. Ist eine Teilnahme möglich, wenn der/die Teilnehmer:in sich zurzeit nicht in einem Beschäftigungsverhältnis befindet?

Ja, das ist möglich. Es sollte nur gewährleistet sein, dass Beratungen (wg. der Beratungsprotokolle) möglich sind. Das geht auch in der ehrenamtlichen Arbeit.

V. Kann ein:e Teilnehmer:in den Aufbaukurs im Sobi besuchen, wenn er/sie den Grundkurs an einem anderen Institut absolviert hat?

Grundsätzlich ist das möglich, aber die Voraussetzungen der DGSF müssen erfüllt sein. Dazu ist es erforderlich, die Bescheinigungen vom Sobi und vom Lehrtherapeuten überprüfen zu lassen.

Bitte kontaktieren Sie hierzu Frau van der Straten 0251 – 45 821,  vanderstraten@sobi-muenster.de

VI. Wie hoch ist die Chance, dass ein:e Teilnehmer:in von der Fortbildung zurücktritt und ich von der Warteliste nachrücken kann?

Das können wir leider nicht genau sagen, da das An- und Abmeldeverhalten nicht planbar ist. Wenn Sie auf der Warteliste stehen, melden wir uns umgehend bei Ihnen, sobald ein Platz frei wird.

VII. Kommen außer der Kursgebühr noch weitere Kosten auf mich zu?

Nein. Allerdings sollten Sie Ihre Fahrt- und ggf. Übernachtungskosten einkalkulieren.

VIII. Ist eine Teilnahme mit Bildungsscheck möglich?

Ja; bitte teilen Sie Ihre Teilnahme mit Bildungsscheck direkt bei der Anmeldung im Sobi mit. Alles weitere erfahren Sie dann dort.

IX. Struktur, Umfang und Kosten

Struktur, Umfang und Kosten des Grundkurses:
Der ca. einjährige Grundkurs umfasst insgesamt 285 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten.
Er ist aufgeteilt in:

Zeiten:
Gesamt 8 Module | Fr 17-21h, Sa 10-19h, So 10-19h | 210 Ustd (Rahmenseminare) + 1 Supervisions-Tag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

Gesamt 4 Wochen | Mo-Fr 10-18h | 210 Ustd (Rahmenseminare) + 1 Supervisions-Tag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

Seminarkosten:
Die Gesamtkosen der Rahmenseminare des Grundkurses betragen 2.490 €.

Struktur, Umfang und Kosten des Aufbaukurses:

Der 1-jährige Aufbaukurs „Systemische Sozialtherapie und Beratung“ dient der Vertiefung des Grundkurses und der Erweiterung des Methodenrepertoires.
Insgesamt umfasst der Aufbaukurs I 285 Ustd:

Zeiten:
Gesamt 8 Module | Fr 17-21h, Sa 10-19h, So 10-19h | 210 Ustd (Rahmenseminare) + 1 Supervisions-Tag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

Gesamt 4 Wochen | Mo-Fr 10-18h | 210 Ustd (Rahmenseminare) + 1 Supervisions-Tag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

Seminarkosten:
Die Gesamtkosten der Rahmenseminare des Aufbaukurses I betragen 2.490 €.

Struktur, Umfang und Kosten des Therapie-Kurses:

Der 1-jährige berufsbegleitende Kurs in „Systemischer Therapie“ dient der Vertiefung des bereits Gelernten und dessen Einordnung und Anwendung im therapeutischen Kontext. Der Kurs umfasst 380 Unterrichtsstunden.

Er ist aufgeteilt in:

Zeiten:
Gesamt 8 WE | Fr 18-21h, Sa/So 10-19h | 200 Ustd Rahmenseminare + 1 Supervisions-Tag (Termin wird im Kurs abgesprochen)

Seminarkosten:
Die Gesamtkosten der Rahmenseminare des Aufbaukurses II betragen 2.390 €.

X. Ist eine Ratenzahlung möglich?

Ja, das ist möglich. Weitere Infos zur Ratenzahlungen erhalten Sie im Anmeldebüro, 0251 – 51 11 77, info@sobi-muenster.de

XI. Erhalte ich am Jahresende eine Quittung für das Finanzamt?

Falls Sie mit uns Ratenzahlungen vereinbart haben erhalten Sie Ende Dezember / Anfang Januar eine Quittung über die bereits geleisteten Zahlungen und am Ende des Kurses eine Quittung über die Restzahlung. Falls Sie die Kursgebühr vollständig bezahlt haben, erhalten Sie direkt die Quittung.

XII. Gibt es während der Seminare Getränke?

Sowohl in Münster als auch in Göttingen gibt es die Möglichkeit Kaffee und Tee zuzubereiten. Für die sonstige Verpflegung sind die Teilnehmer:innen verantwortlich.

XIII. Wie oft darf ich fehlen?

10 %, d.h. insgesamt 1,5 Tage in den Präsenzkursen.

XIV. Was kann ich tun, wenn ich z.B. aus Krankheitsgründen mehr als 1,5 Tage gefehlt habe?

Es besteht die Möglichkeit, ausgefallene Unterrichtseinheiten in einem anderen Kurs nachzuholen.

Kontaktieren Sie Frau Althoff unter althoff@sobi-muenster.de und erfragen Sie die entsprechenden Termine.

Achten Sie bitte darauf, dass Sie die entsprechende Teilnehmer:innen-Liste unterschreiben.

XV. Wie viele Beratungsprotokolle muss ich erstellen?

Da eine kontinuierliche Beratungspraxis für die Teilnehmer:innen des Grundkurses verpflichtend ist und damit die Voraussetzungen für die Teilnahme am Aufbaukurs I vergleichbar bleiben, brauchen Sie insgesamt 70 Beratungsprotokolle: 35 im Grundkurs und 35 im Aufbaukurs I. Für eine spätere Zertifizierung durch die DGSF ist des Weiteren zu beachten, dass ein (abgeschlossener) Beratungsprozess von mindestens 10 Sitzungen darunter sein muss. Im Therapiekurs brauchen Sie 130 Beratungsprotokolle.

XVI. Wie müssen die Protokolle aussehen?

XVII. Bis wann müssen die Protokolle abgegeben werden?

Der Abgabetermin wird mit den Ausbildungsleitern abgesprochen. Sollten die Beratungsprotokolle am Ende des Kurses nicht vollständig vorliegen, erhalten die Teilnehmer:innen zunächst einen reinen „Steuerbescheid“ bzw. eine Teilnahmebescheinigung. Die DGSF räumt einen Zeitraum von 2 Jahren nach Abschluss der Weiterbildung ein, innerhalb dessen die Protokolle nachgereicht werden können. Die Zertifikatserteilung erfolgt dann bei Erfüllung aller erforderlichen Voraussetzungen. Die Beratungs-/Therapiestunden sollen ausschließlich in der curricularen Phase umgesetzt und dokumentiert werden. Wenn dies im Einzelfall nicht gelingt, erwarten wir die vierteljährliche Teilnahme eines Tages Gruppensupervision oder einer vierteljährlichen Sitzung Einzelsupervision.

XVIII. Bei wem müssen die Protokolle abgegeben werden?

Per E-Mail als pdf-Datei an Frau van der Straten unter vanderstraten@sobi-muenster.de oder an Frau Zumbusch unter info@sobi-muenster.de.

XIX. Was bedeutet Intervision in selbstorganisierten Kleingruppen?

Kleingruppen, die sich zu Beginn des Kurses bilden, treffen sich möglichst 1x zwischen den Unterrichtswochenenden. Es sind aber auch mehrere Termine möglich, je nachdem was den Einzelnen lieber ist. Das Sobi kann ggf. einen Seminarraum zur Verfügung stellen.

Bitte sprechen Sie hierzu Frau Zumbusch an 0251 – 51 11 77, info@sobi-muenster.de

XX. Was heißt Schweigepflicht im Kurs?

Alle persönlichen Informationen sowohl seitens der Teilnehmer:innen des Kurses als auch von den Fallvorstellungen in der Supervision unterliegen der Schweigepflicht für alle ( Teilnehmer:innen und Dozent:innen).

XXI. Prüfung nach dem 2. Jahr. Was bedeutet das?

Für ein Zertifikat zur Systemischen Sozialtherapie & Beratung:

XXII. Welche Vorgaben sind an die schriftliche Abschlussarbeit geknüpft?

– wissenschaftliche Hausarbeit wie an der Hochschule mit Titelseite, Inhaltsverzeichnis, Text und Literaturverzeichnis
– mindestens 20 Seiten
– Schriftgröße 11 oder 12
– Literaturverzeichnis mit mindestens zehn wissenschaftlichen Titeln, also wissenschaftliche Literatur, davon höchstens 30 Prozent in Form von digitalen Texten
– thematisch entweder 1. eine eigene theoretische Fragestellung aus dem Bereich systemischer Beratung, 2. eine Fallanalyse mit eigener Fragestellung an den ganzen Fallverlauf, eine spezifische Sitzung oder Methode oder 3. eine Konzeptarbeit, also die Entwicklung eines systemischen Konzepts für die eigene berufliche Tätigkeit oder den Arbeitsplatz.

Inhaltliche Fragen bitte direkt mit ihrem Lehrtherapeuten klären.

XXIII. Prüfung nach dem 3. Jahr. Was bedeutet das?

XXIV. Wie erfolgt die Anerkennung durch die DGSF ?

Sollten alle Voraussetzungen erfüllt sein, erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung vom Sobi, mit der Sie die Anerkennung bei der DGSF beantragen können.

Die entsprechenden Informationen finden Sie unter: https://www.dgsf.org/zertifizierung/dgsf/zertifizierung-richtlinien

XXV. Wie kann ich Kritik äußern?

Sie können uns gerne direkt ansprechen oder eine schriftliche Mitteilung in den Briefkasten der sich im Sobi auf jeder Etage befindet stecken. Aus Göttingen können Sie uns telefonisch, per Mail oder auf postalischem Wege erreichen. Am Ende des Kurses werden zur Evaluation Fragebögen verteilt, die Sie anonym ausfüllen können.